Alienum phaedrum torquatos nec eu, vis detraxit periculis ex, nihil expetendis in mei. Mei an pericula euripidis, hinc partem.

Wie verändert Upcycling unsere Erde?

Was ist überhaupt Upcycling?

Beim Upcycling werden Stoffe wiederverwendet und aufgewertet. Das heißt, es ist nicht auf nur eine Branche oder ein Produkt, sondern nahezu auf alles übertragbar.

Ein bekanntes Beispielnsind Betten, Sofas, Stühle, Tische und andere Möbel aus gebrauchten Paletten. Solche Möbel kann man recht einfach selber machen. Eine neue Euro-Palette kostet etwa 17,- Euro. Eine gebrauchte bekommt man schon für 5,- Euro. Du siehst also, Upcycling tut nicht nur unserer Umwelt gut, weil man gebrauchtes wiederverwendet, sondern man spart sogar bares Geld!

Die Idee dahinter ist, dass man Ressourcen sparen möchte. Es ist die logische Weiterentwicklung des Recyclings, bei dem Abfall oder besser gesagt Wertstoffe noch einmal verwendet werden könnte. Vor allem in ärmeren Regionen der Erde wird Upcycling schon länger praktiziert. So werden aus alten Autoreifen Flip-Flops, aus Dosen werden Gießkannen und aus Werbeplanen werden Taschen.

 

Doch wie verändert Upcycling unsere Erde?

In erster Linie wird ins Bewusstsein der Menschen gerufen, dass die heutige Wegwerfgesellschaft nicht optimal ist. Man kann gebrauchte Dinge wiederverwenden und umfunktionieren, was einerseits den Geldbeutel, aber vor allem die Umwelt schont. Der Verbrauch der Ressourcen unserer Erde sinkt und das Leben wird nachhaltiger.

Es wird weniger produziert. Dadurch sinkt auch die Plastikproduktion. Und genau dadurch senkst Du durch die Verwendung von Upcycling-Produkten den Impact von nichtabbaubaren Stoffen auf die Umwelt.

 

Wie trägt myDate zum Upcycling bei?

Für Daffee von myDate werden keine zusätzlichen Anbauflächen benötigt. Die Datteln, die in Tunesien wachsen, werden für den europäischen Markt meist entkernt. Was also übrig bleibt ist der Dattelkern. Dieser wird teilweise zu Tierfutter verarbeitet. Die meisten Kerne landen aber auf dem Biomüll und werden zu Humus-Erde. Unser Partner in Tunis bezieht diese Kerne von seinem Nachbarn und wertet diese zu einem Pulver auf, das zu einem wohlschmeckenden und gesunden Drink gemacht werden kann.

 

Mit myDate spart man also Anbauflächen – und dadurch Wasser – und wertet gleichzeitig den Kern zu einem Superfood auf!

Auch der Messestand vom myDate-Team ist auch gebrauchten Euro-Paletten. Das ist nicht nur mega handlich und einfach aufzubauen. Zudem konnte der Stand ressourcenschonend hergestellt werden.

 

Wenn Du mehr content von uns lesen möchtest, melde Dich zu unserem Newsletter an 🙂

 

 

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen